• Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles:

    • Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
      • Bei jedem Aufruf meiner Internetseite erfasst das System des Hosting-Anbieters automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
      • Folgende Daten werden hierbei erhoben:
        • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
        • Das Betriebssystem des Nutzers
        • Die IP-Adresse des Nutzers
        • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
        • Websites, von denen das System des Nutzers auf meine Internetseite gelangt
        • Websites, die vom System des Nutzers über meine Website aufgerufen werden
      • Die Daten werden in Logfiles gespeichert.
      • Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
    • Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung:
      • Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO ("berechtigtes Interesse").
    • Zweck der Datenverarbeitung:
      • Die Speicherung in Logfiles erfolgt zur Sicherstellung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet nicht statt.
      • In diesem Zweck liegt auch das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.
    • Dauer der Speicherung:
      • Logfiles werden nach spätestens 9 Wochen automatisch gelöscht.
      • IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.
    • Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit:
      • Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich.
      • Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

Sehr geehrte Verbraucherschützer und "Abmahnanwalt".....

 

Ich versuche diese Webseite nach bestem Wissen und Gewissen der aktuellen Rechtslage entsprechend zu betreiben.

Sollte dennoch etwas nicht den gesetzlichen Anforderungen entsprechen, so bitte ich höflich um eine formlose Mitteilung anstatt einer Abmahnung - das spart beiden Parteien viel Zeit, Ärger und Kosten. Berechtigte Beschwerden werde ich umgehend bearbeiten und den Mangel beseitigen, gegen unberechtigte oder fehlerhafte Abmahnungen setzte ich mich jedoch zur Wehr.